Eröffnungsabend: Bauhaus – Van Nelle-Tour

Bauhaus – Van Nelle-Tour

Sie besuchten sich, sie tauschten sich aus und sie publizierten gemeinsam. Walter Gropius, Leiter des Bauhauses in Dessau stand in engem Kontakt mit den Rotterdamer Architekten Leendart van der Vlugt, Mart Stam, J.J.P. Oud und dem Unternehmer Kees van der Leeuw. Und sie bauten – jeder für sich, in seiner Stadt und seinem Land öffentliche Gebäude, Fabriken, Villen und Siedlungsbauten.

Die Van-Nelle-Fabrik in Rotterdam und das Bauhausgebäude in Dessau, das MeisterhausGropius und die Villa Sonneveld und die Siedlungen Dessau-Törten und Kiefhoek sind Musterarchitekturen. Ihre  Ideengeschichte und Formensprache entstand über die Landesgrenzen hinweg aus einem parallelen Denken und Grundverständnis der Welt.

Zwischen Dessau und Rotterdam entwickelte sich ein Dialog, der bis heute in der Simultanität der Architektursprache ablesbar ist.Die Ausstellung  „Simultanität der Moderne“ ist als gegenseitiges Besuchsprogramm konzipiert.

Die Bauhaus – Van-Nelle-Tour führt zu den drei Schauplätzen, an denen das Bauhausgebäude, das Direktorenhaus und die Siedlung Dessau-Törten  ihren Pendants aus Rotterdam begegnen.

Mit dem Bus ab dem Bauhausgebäude, Gropiusalleee 38

Veranstalter: Stiftung Bauhaus Dessau
Kontakt: Bauhaus Dessau
Tel.: 0340-650-8250, triennale-at-bauhaus-dessau.de

Teilnahme: 9 €


Weitere Informationen: www.bauhaus-dessau.de