Onkel Toms Hütte (Waldsiedlung Zehlendorf)

Führungen, Vorträge und Präsentationen

Berlin 2019: Onkel Toms Hütte (Waldsiedlung Zehlendorf)

Alle Veranstaltungen und Führungen sind kostenfrei.
Veranstaltungsort und/oder Treffpunkt ist jeweils
der U-Bhf. Onkel Toms Hütte (U3). Nähere Infos zu
Veranstaltungsorten siehe Einzelveranstaltungen

Führungen durch die Waldsiedlung Onkel Toms Hütte

Treffpunkt: Bruno Taut Galerie, Ladenstraße Nord
im U-Bhf. Onkel Toms Hütte

  • 11.10. um 13.00 Uhr (mit Sibylle Guther-Burchard)
  • 12.10. um 11.00 Uhr (mit Sibylle Guther-Burchard)
  • 13.10. um 10.30 Uhr (mit Thies Boye)

Fast 2000 vergleichsweise bescheidene, bezahlbare Wohnungen in Mehrfamilien- und Reihenhäusern mit flachen Dächern, in bester Wohnlage am Rand des Grunewalds! Und dazu noch die wesentlich von Bruno Taut geprägte Farbigkeit, die später auch in dem Spitznamen Papageiensiedlung zum Ausdruck kommt . Das führte im Villenvorort Zehlendorf in den 20er Jahren zu Widerständen. Heute ist die Siedlung ein international bekanntes Beispiel des Neuen Bauens. Bei den Führungen wird neben der Geschichte auch die hohe Wohnqualität und die Zukunftsfähigkeit der Siedlung ein Thema sein.

Vortrag 11.10.2019 · 19.30 Uhr

Frank Rattay: bauhaus in zehlendorf –
Von Walter Gropius bis Wils Ebert

Ort: Bruno Taut Galerie, Ladenstraße Nord im U-Bahnhof Onkel Toms Hütte (U 3)
Der Vortrag widmet sich den in Zehlendorf tätigen Bauhausarchitekten und präsentiert anhand ihrer Bauten die Vielfalt der Reformschule vom Beginn der Weimarer Republik bis in die Nachkriegszeit. Baumeister wie Walter Gropius, Ludwig Mies van der Rohe, Ludwig Hilberseimer und Wils Ebert haben hier ihre Spuren hinterlassen. Doch das 1919 in Weimar gegründete Bauhaus war nur ein Teil der Moderne. Mit dem Bau der Onkel-Tom-Siedlung trug Bruno Taut (mit Hugo Häring und Otto Rudolf Salvisberg) ebenso zur faszinierenden Vielfalt des Neuen Bauens bei.
Frank Rattay ist Dipl.-Ing Stadtplaner und stellv. Vorsitzender des Heimatvereins Zehlendorf

Vortrag 12.10.2019 · 19.30 Uhr

Elke Krauskopf: Der Architekt und Stadtplaner Bruno Taut.
UNESCO Weltkulturerbe in Berlin

Ort: Bruno Taut Galerie, Ladenstraße Nord im U-Bahnhof Onkel Toms Hütte (U 3)
Weltberühmt wurde der Architekt und Künstler Bruno Taut (1880-1938) mit seiner Vorliebe für leuchtende Farbigkeit und schöne Details, mit denen er der funktionalen, anspruchslosen Bauweise von modernen Wohnsiedlungen eine noch heute ansprechende Ästhetik verliehen hat. Interessierte Besucher aus aller Welt bestätigen das. Doch wie fühlen sich die heutigen Bewohner in einer der sozialen Mustersiedlungen, bei deren Konzeption der Mensch und seine Bedürfnisse als Maßstab galten? Darüber und über Leben und Werk des Ausnahmearchitekten wird Elke Krauskopf sprechen, wobei im Mittelpunkt die zum Welterbe avancierte Britzer Hufeisensiedlung sowie die Waldsiedlung Onkel Toms Hütte in Zehlendorf stehen werden.

Präsentationen

_

11. bis 13.10.2019

Sehenswert. Die bewegte Geschichte
der Waldsiedlung Onkel Toms Hütte

Großprojektion; Länge: 30 Minuten
Vom im Eingangsbereich der U 3 Onkel Toms Hütte und in der Ladenstraße Nord

_

_

Dauerausstellung

Die Ladenstrasse seit 1931

Schaufenster-Ausstellung in der Ladenstraße Nord (nahkauf)

_