Weimar

Stadtraum für Moderne

Schwerpunkt & Kontakt (Weimar)

1. Triennale-Wochenende 26.-29.10.2019


Im Begriff die Baukultur nachhaltig zu reformieren, vereinte Walter Gropius zum 1. April 1919 die von Henry van de Velde geprägte Großherzogliche Sächsische Kunstgewerbeschule mit der 1860 gegründeten Großherzoglichen Kunsthochschule zum Staatlichen Bauhaus Weimar. Von Beginn an in der Weimarer Republik und in konservativen städtischen Kreisen auch kontrovers diskutiert, gelang es Gropius die große künstlerische Vielfalt der Bauhaus-Werkstätten zu einem offenen, international ausgerichteten Wirkungsort und einem wichtigen Treffpunkt der europäischen Avantgarde zu bündeln.

2019 jährt sich die Gründung des Bauhauses zum hundertsten Mal. Noch heute ist der Mythos der berühmtesten Kunst- und Designschule des 20. Jahrhunderts in Weimar zu spüren.

Ab April 2019 feiert der Gründungsort das Bauhausjubiläum. In der zweiten Jahreshälfte bildet das Triennale-Wochenende mit Konzerten, dem neu eröffneten bauhaus museum weimar und den Welterbestätten, darunter das auf seine ursprüngliche Form und Materialität zurückgeführte Musterhaus Am Horn, den Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten. Die weltweit
älteste und von Walter Gropius schon 1925 angelegte Bauhaus-Sammlung zeigt das bauhaus museum weimar am neuen Standort im Quartier Weimarer Moderne.

Kontakt

Programm und Organisation
Tourist-Information Weimar · Tel. +49 – (0)3643 – 7450
www.weimar.de

Information zum Programm